Die Anlage

Wasserschloss Luftaufnahme 2010

Das Wasserschloss ist ein einmaliges Kulturgut und der Stolz der Gemeinde Taufkirchen (Vils). Die prächtige Anlage, zu der das Schloss, der Schlossweiher und der anschließende Park gehören, war zu allen Zeiten ein wichtiger Bestandteil des Taufkirchener Lebens.

Viele Adelsfamilien hatten dieses herrschaftliche Bauwerk in ihrem Besitz und schätzten es wegen seiner geografisch günstigen Lage und seiner Nähe zu den Machtzentren Landshut, Freising und München. Es bot seinen Bewohnern nicht nur Wohnraum und Schutz, sondern repräsentierte vor allem deren Macht und Einfluss.

Seit der ersten Erwähnung des Schlosses gab es jedoch auch Zeiten, die von Armut, Krieg und Plünderung geprägt waren. Das Wasserschloss wurde mehrmals umgebaut, litt unter den Wirren der Zeitgeschichte, war Belastung und Spekulationsobjekt. Doch es überdauerte alle Höhen und Tiefen.

Seit September 2016 ist die Gebäudeanlage im Besitz der Gemeinde Taufkirchen (Vils). Mit der teilweisen Nutzung für künstlerische, kulturelle und allgemeine Veranstaltungszwecke bleibt es für die Bevölkerung und die Öffentlichkeit zugänglich.

Geschichte des Schlosses

Heutige Nutzung

Bildergalerie